3D-Ziele

Die sicherlich ursprünglichste Art des Bogenschiessens ist das instinktive Bogenschiessen auf 3D-Tiere, die in der Regel in waldreichem Gelände auf einem Parcours aufgebaut sind. Also quasi eine Bogenjagd auf Tieratrappen.

Natürlich macht sich so ein Tier auch gut als Trainingsziel im Garten. Oder auch gleich mehrere 3D-Tiere, wenn man einen ausreichend großes Grundstück hat. Ich selbst habe seit ein paar Wochen ein Stinktier, dass schon so manchen Pfeil abbekommen hat:

3D-Tier im winterlichen Garten - Foto: © Martina Berg
3D-Tier im winterlichen Garten - Foto: © Martina Berg

In Deutschland ist die echte Jagd auf Wild mit dem Bogen - wie ich finde zum Glück - verboten. Die Jagd auf die Schaumstoff-Tiere macht aber sowieso mehr Spaß, weil man es ruhigen Gewissens betreiben kann weil dabei kein Blut fließt.

Heute gibt es im Handel eine sehr große Auswahl verschiedenster Tiere, die oft sehr realistisch gestaltet sind. Qualitativ hochwertige 3D-Tiere zeichnen sich durch einen langlebigen Kunststoff aus, von dem die Pfeile gut gestoppt werden. Außerdem sollten sich die Pfeil auch leicht ziehen lassen und sich die Pfeillöcher möglichst gut wieder schliessen.

Die Farben der 3D-Ziele in Tierform sollten UV-beständig sein, damit die Farben selbst nach einigen Monaten im Wald oder auf einer Wiese noch intensiv und leuchtend bleiben.

Einige Anbieter von 3D-Tieren / 3D-Targets:

  • Franzbogen
  • IBB (Imago By Beier)
  • LongLife
  • Naturfoam
  • Rinehart

Die Tiere dieser Hersteller haben eine hervorragende Qualität und sind oft handbemalt. Alle nutzen als Material einen Spezialschaum aus Polyurethan, der sich durch eine geschlossen und sehr fest Oberfläche auszeichnet. Der Kern des Tieres ist dagegen weich und elastisch. So ist es möglich, die Pfeile leicht zu ziehen. Die Schußlöcher verschliessen sich nach dem Pfeilziehen nahezu vollständig.

Es gibt auch Anbieter, die so eine Art Bausatz zum Selbermachen anbieten. Dabei handelt es sich im grob vorgeformte Tiere, die man noch fertig schnitzen und anschließend bemalen kann.

Und natürlich ist es auch möglich, aus entsprechenden Kunststoff-Blöcken komplett eigene Entwürfe zu verwirklichen. Als besonders geeignet für den Selbstbau haben sich Platten oder Blöcke aus Ethafoam herausgestellt.

Wenn Sie jetzt auf den Geschmack gekommen sind - hier finden Sie eine Auswahl an 3D-Tieren und sonstigen 3D-Targets:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather