Zielscheiben

Hauptaufgabe einer Zielscheiben beim Bogenschiessen ist es, die Pfeile aufzuhalten, ohne diese zu beschädigen. Eine Zielscheibe sollte groß genug sein, um auch bei knappen Fehlschüssen auf die Scheibenauflage die Pfeile zu fangen und sanft zu bremsen.

Stramit-Zielscheiben, eine davon mit einer Scheibenauflage
Stramit-Zielscheiben, eine davon mit einer Scheibenauflage

Verwechseln Sie bitte den Begriff "Zielscheibe" nicht mit der Scheibenauflage (auch Zielauflage genannt). Die Zielscheibe (früher vielleicht richtiger als Pfeilfang tituliert) fängt den Pfeil, die Scheibenauflage ist die bekannte Ringauflage, eine Spaßauflage oder ein Tierbild. Sie dient dazu, die Schüsse zu werten.

Pfeile sollten sich aus einer Zielscheibe leicht herausziehen lassen. Denn besonders Aluminiumpfeile werden häufig verbogen, wenn sich die Pfeile nur mit großem Kraftaufwand wieder entfernen lassen.

Gerade für Anfänger sollten verstehen, wie wichtig eine gute Zielscheibe für das Bogenschiessen ist. Denn Pfeile sind teuer. Auf Dauer ist es also preiswerter, sich eine gute Zielscheibe zu kaufen, als eine ungeeignete, die Ihre Pfeile beschädigt.

Es gibt auf dem Markt Zielscheiben aus verschiedenen Materialien und mit unterschiedlichen Eigenschaften:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather